Bienenbaum

Auf diesen Bienenbaum machten uns Freunde während einer gemeinsamen Wanderung aufmerksam. Ein Bienenschwarm hatte eine hohle Buche als Quartier gewählt. Uns erschien die Baumhöhle relativ klein und wir konnten leider von außen nicht genauer erkennen, welches Volumen im Inneren der Baumhöhle den Bienen zur Verfügung stand.

Weitere Infos auf unserer Wilden Seite Bienenbäume.

Wildes Honigbienenvolk im Wendland

Die alljährlich stattfindende Kulturelle Landpartie im Wendland hatte auch dieses Jahr einige Wunde.r.punkte zur Honigbiene im Programm. Ein wildes Honigbienenvolk, welches wir bei einer Radtour entdeckten, gehörte ebenfalls dazu. Es hatte sich seine Unterkunft in der Holzfassade einer Scheune gewählt. Wir freuten uns über den regen Flugverkehr, sogar einige Drohnen flogen ein und aus.

Weitere Infos auf unserer Wilden Seite Hausbesetzer.

Tag der wesensgemäßen Bienenhaltung

Am Samstag den 13.04.2019 richtete der Verein „De Immen, Regionalgruppe NRW“ den Tag der wesensgemäßen Bienenhaltung im Institut für Waldorf-Pädagogik e.V. in Witten aus. Mit im Programm war ein Vortrag von Albert Muller zum Thema „Imkern mit dem Schwarmtrieb“ und ein zweiter Vortrag von Torben Schiffer zur Frage „Artgerechte Bienenhaltung – und warum die moderne Imkerei die Art gefährdet“.

Zwei kleine Nachlesen zum Bienentag von Barbara Leineweber (Beitrag 1) und Monty Müller (Beitrag 2) sind auf der Homepage von De Immen zu finden.

Bienenkorbflechten auf Land Gut Höhne

Heute sind wir einer Einladung von Hotel Land Gut Höhne nach Mettmann gefolgt. Auf dem diesjährigen Mitarbeiterfest hatten interessierte Mitarbeiter von Gut Höhne die Möglichkeit unter unser Anleitung einmal selber an einem Strohbienenkorb mitzuarbeiten. Wir haben uns über die Besuche einiger wissensdurstiger „Mitarbeiter“ an unserem Korbflechtstand sehr gefreut, danken für die Einladung und last but not least für die gute Verpflegung nach getaner Arbeit.

Weitere Infos auf unserer Wilden Seite Bienenkörbe.

Wespenangriff

Wespenangriff!

Die Bienen verteidigen sich gegen eine Wespe indem sie diese durch Überhitzen töten und in einem Bienenknäuel nach draußen transportieren.

Die Natur hat für alles eine Lösung.

Sturmschaden

Ein Sturm hat einen hohlen Kirschbaum zweigeteilt und diese Nisthöhle eines wilden Honigbienenvolkes freigelegt. Für die wilden Honigbienen eine Katastrophe, für uns die Möglichkeit eines tieferen Einblicks.

Weitere Infos auf unserer Wilden Seite Sturmschaden.

Konferenz „Schwarmintelligenz, Waldbienen und Varroa-Toleranz“

Dreitägige Konferenz des Vereins Mellifera e.V., 22. bis 24.07.2016 in der Kleiner Heuberg-Halle in Leidringen-Rosenfeld.

Mit den namhaften Referenten:
Prof. Dr. Thomas Seeley
Thomas Radetzki
Dr. Johannes Wirtz
Dr. Frank Krumm
Norbert Poeplau

Ein dickes Lob an Mellifera: Das umfangreiche und interessante Programm hat uns stark beeindruckt.

Weitere Informationen und die Tagungsdokumentation auf der Homepage des Mellifera e.V. finden Sie hier.

Achtung Suchbienen!

Endlich sind sie wieder unterwegs: Eine Nistplatzkundschafterin, auch Suchbiene genannt, wurde von einem Bienenschwarm ausgesendet um potenzielle Unterkünfte zu inspizieren. Die Schwarmsaison läuft!

Weitere Infos auf unserer Wilden Seite Schwärmen lassen.